Auf- und Anbringungsmöglichkeiten von ID-Markierungen, Signaturen, Eigenschaften

  • direkt (am Produkt)
  • indirekt (Etikett, Verpackung, Dokumente)
  • offen
  • offensichtlich (erstöffnungs-, vandalismus-, manipulationsgeschützt)
  • versteckt, verdeckt, Einbringung versteckter Komplexität,
  • Wasserzeichen
  • verschlüsselt
  • Informationsspeicher, Marker- und Technologieverwendung:
    • Datamatrix, Barcodes
    • Farbcodes
    • Partikel-Farbcodes
    • Farben, Pigmente, Tinten, Pasten
    • IT-Technologie
    • Print-, Laser-, Gravur-Technologien
    • Präge-, Ätz-, Beschichtungs- und verwandte Technologien
    • Visuell, grafisch (Bildwechsel, Hologramm, Kipp-Farben)
    • Elektronisch (RFID, Polymere RFID, BlueTooth)
    • logistisch, serialisiert, seriennummeriert (basierend auf Einzelstück-oder Chargenebene)
    • chemisch
    • biologisch
    • physikalisch
    • sonstige … Kombinationen aus o. g. Maßnahmen
    • interaktiv, dynamisch
    • passiv, statisch
    • sichtbar (visuell ohne Prüfmittel)
    • sichtbar (Prüfmittel, Lese-Meß-Gerät, erforderlich)
    • authentifizierbar ‚en mass‘
    • produktionstauglich ‚en mass‘
    • produktionstauglich ‚einzelstück-, bzw. kleinserientauglich‘
    • grün, ökologisch, biologisch abbaubar
    • proprietäres Verfahren
    • non-proprietäres Standard-Verfahren
    • technische Kombinationen aus obigen Möglichkeiten
    • nicht-technische organisatorische Präventiv-Maßnahmen

Gruppierungen von Lösungen:

Advanced Solution ‚starke Markierung‘

Diversion Solution ‚schwache Markierung = ökonomischer Workaround‘

  1. Digitales Wasserzeichen
  2. Machine readable taggant (Markierungstinten)
  3. Versteckte Serialisierung ‚ElectroInk Invisible Yellow/Blue‘
  4. Rainbow Secure machine readable infra-red ink (Umwandlung aus seltene Erde Pigmente)
  5. Secure QR code
  6. Guilloché
  7. Micro 2 D barcodes
  8. Microtext
  9. Lenticular Wasserzeichen (vierlagige variabale Daten)
  10. UV fluorescent feature ‚UV-Effekt Simulation‘ durch normalen YMYK-Druck
  11. Copy-sensitive Seal Vector code by ATT ‚Advanced Track & Trace‘
  12. Fiber Tag Sicherheits-Label (Siegel-Etikettfunktion)
  13. Data Matrix, Dotted Matrix, ähnliche

Kurz-Beschreibungen:
An-, /Aufbringung und Ziele der möglichen Schutzkonzepte

Verfahren, Art

Positionierung & Ziel

A

direkt

produktverbunden

B

indirekt

verpackungsgebunden (Behältnis, Etikett, Begleitdokument)

C

sichtbar

keine bzw. einfache Hilfsmittel erforderlich

D

unsichtbar

spezielle Hilfsmittel erforderlich

E

elektronisch

embedded RFID, Chips, Track & Trace

F

softwaregestützt

Auto-ID, serialisiert für:
Track & Trace, Content, AR, Marketing

G

preisgünstig

schnell umsetzbar‚ out of the box‘

H

preisintensiv

Komplexe und aufwändige Integration